Arbeitsfelder

Folgende Felder bearbeite ich völlig gewalt- und sprachfrei, gemeinsam mit Ihnen, egal welche Hunderasse:

Ihr Hund zieht an der Leine? Ab der 12. Lebenswoche kann ich Ihnen dabei helfen, dass Ihr Hund an lockerer Leine neben Ihnen läuft. Voraussetzung ist allerdings, dass kein Problemverhalten vorhanden ist.

Ihr Hund

  • hört nicht, wenn Sie rufen?
  • springt Besucher an
  • rennt bellend zur Tür, wenn es klingelt
  • bellt/ heult/ winselt/ jault ausdauernd? bettelt am Tisch
  • ist unsauber/ markiert in Wohnung/ Garten
  • zerstört Gegenstände
  • zeigt übermäßig Angst in bestimmten Situationen/ vor Gegenständen/ Personen/ Geräuschen
  • zeigt einen auffälligen Sexualtrieb gegenüber Personen/ Objekten/ Artgenossen

Ab der 4. Lebenswoche können wir bereits beim Züchter mit dem Training beginnen.
Für die Welpenfrüherziehung biete ich Ihnen ein spezielles Paket-Angebot.

Bei Aggressionsverhalten ist grundsätzlich professionelle Hilfe angeraten, BEVOR etwas passiert.

Wenn Ihr Hund Futter/ Spielzeug/ Schlafplatz & Co. verteidigt oder scheinbar grundlos aggressiv auf Artgenossen/ Menschen reagiert (knurren/ bellen/ schnappen/ beißen), helfe ich Ihnen gerne dabei, der Ursache hierfür auf den Grund zu gehen und das Verhalten zu therapieren.

Gerne helfe ich Ihnen dabei, aggressives, gestresstes oder ängstliches Verhalten beim Tierarzt zu therapieren.

Wenn Ihr Hund Personen/ Tiere/ Objekte verfolgt oder Angst vor Fahrzeugen/ Kinderwagen/ Fahrrädern/ Skateboards etc. hat, können wir gemeinsam dafür sorgen, Ihnen und Ihrem Hund mehr Sicherheit auf der Straße zu geben.

Es kann sehr gefährlich werden, wenn Ihr Hund draußen unkontrolliert frisst oder Futter von Fremden nimmt. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihrem Hund beibringen, ausschließlich nach Ihrer Aufforderung zu fressen.

Sie wollen sich einen Hund anschaffen? Ich helfe Ihnen gerne dabei, den für Sie perfekten Hund zu finden! Gerne begleite ich Sie auch zum Tierheim oder zum Züchter.

Viele Probleme resultieren aus nicht artgerechter Ernährung. Ich kläre Sie darüber auf, was Hunde fressen würden, wenn sie es sich aussuchen könnten. Eine natürliche Ernährung ist überhaupt nicht kompliziert und hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Sie bemerken es an weißen Zähnen, glänzendem Fell, guter körperlicher Verfassung, Fernbleiben oder Verbessrung von Krankheiten, etc.
Machen Sie sich jetzt schlau und vereinbaren Sie einen Termin.

In einigen Gebieten Deutschlands sowie diversen öffentlichen Bereichen ist es inzwischen Pflicht, dass der Hund einen Maulkorb trägt. Für viele Hunde ist es eine Tortur, den Maulkorb angelegt zu bekommen.
Ich helfe Ihnen dabei, dies spielerisch zu üben. Am Ende müssen Sie den Maulkorb nur noch hin halten, und Ihr Hund steckt sein Maul selbst hinein.

Ihr Kind trifft auf dem Heimweg von der Schule einen großen, entlaufenen Hund.
Horrorszenario? - Nicht, wenn es weiß, wie man sich Hunden gegenüber richtig verhält.

Ein Training, das Leben retten kann und Ihrem Kind helfen wird, Hunde richtig einzuschätzen und Ängste abzubauen.

Dieses Training ist auch in kleinen Gruppen möglich. Sprechen Sie mich einfach darauf an!